Jung trifft Junggebliebene

Erschienen am 10. November 2013 in Indiaca 2013

Oli

 

„Jung triff Junggebliebene“ oder „Dabeisein ist alles“ sind die beiden Mottos beim Indiacaturnier. In diesem Jahr sind fünf Mannschaften der GJE (Gemeinschaft junggebliebener Erwachsene) und vier Gruppen von den Aktiven angetreten. Die GJE-Gruppen sind allesamt ehemalige Roverrunden, die sich aber immer noch in regelmäßigen oder unregelmäßigen Abständen treffen.

Die insgesamt 9 Mannschaften spielen zunächst in Gruppenspielen den Pokal aus. Bei den Aktiven waren eine Gruppe der Jungpfadfinder, der Pfadfinderstufe, der Rover und der Eltern dabei. Bei der Gruppenspielen der GJE traten die GJE 3, die GJE 4, die GJE 5, die GJE 8/9 und die GJE 13 gegeneinander an.

Danach wird dann noch im K.-O.-System der Gesamtgewinner ausgespielt. Im Finale standen sich dann die GJE 8/9 und die GJE 13 gegenüber, wobei die GJE 8/9 das Finale für sich entschied. Im Spiel um Platz 3 standen sich die GJE 3 und 4 gegenüber. Die Aktiven sind bereits in der Zwischenrunde ausgeschieden.

Nun können dann aber wieder weitere Trainingseinheiten durchgeführt werden um im nächsten Jahr kannst dann nur besser werden.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.